NILE

NILE

NILE Bandmerch bei MAM

Hole dir jetzt dein NILE-Bandmerch bei uns im Shop. Shirts, Patches und Tonträger der Death Metaller mit einem gewaltigen Faible für die ägyptische Mythologie warten auf dich. Schlage jetzt zu und bestelle direkt dein NILE-Bandmerch!

Tech Death trifft auf Ägypten

NILE hatten schon zu Zeiten ihrer Gründung 1993 eine Ausnahmestellung inne. Denn sie kombinieren brutalen technischen Death Metal mit Texten, die stark von der ägyptischen Mythologie und Historie beeinflusst sind und sogar musikalische Elemente dieser Region mit einbeziehen. Nach ihrer Debüt-EP „Festivals of Atonement“ (1995) gab es schon die ersten Live-Dates mit legendären Todesblei-Kapellen wie Deicide oder Obituary. Schon 1999 waren sie beim Szenelabel Relapse Records unter Vertrag, wo das Debütalbum „Amongst the Catacombs of Nephren-Ka“ (1999)´erschien, in dessen Folge die Band im Vorprogramm von Morbid Angel weltweit die Bühnen eroberte. Anschließend verfeinerte die Band ihren Stil und wurde immer genauer, was die textlichen Inhalte anbelangt. Einflüsse und Nacherzählung von historischen ägyptischen Werken wie dem ägyptische Totenbuch oder dem Buch des Apophis wurden neben H.P. Lovecraft fortan zur Quelle der Inspiration. Diese prägten auch die folgenden Alben „Black Seeds of Vengeance“ (2000), „In Their Darkened Shrines“ (2002) und „Annihilation of the Wicked“ (2005).

Größere Erfolge und internationale Bekanntheit

Durch ihr Alleinstellungsmerkmal und ihre ausgeprägten Live-Aktivitäten waren die US-Amerikaner auch längst in Europa angekommen. Für ihr fünftes Album „Ithyphallic“ (2007) unterschrieb die Band um das einzige verbliebene Gründungsmitglied Karl Sanders (Gitarre, Vocals) bei Nuclear Blast Records. Das Ergebnis: Auch in Deutschland schafften NILE zum ersten Mal den Sprung in die Albumcharts. Ungebremst machte das Trio weiter. 2009 legten sie „Those Whom the Gods Detest“ nach und schafften 2011 ihren bislang größten deutschen Charterfolg mit dem mittlerweile siebten Album „At the Gate of Sethu“. 2015 erschien das bis dato letzte Werk „What Should Not Be Unearthed“, das nach einer etwas längeren Schaffenspause 2019 von neunten Album „Vile Nilotic Rites“ abgelöst wird. Die Pause schien den Herren gut zu tun, denn auf „Vile Nilotic Rites“ knüppelt sich die Band erfrischt und motivierter denn je durch ihr Material! Auch das NILE-Merch ist wieder geprägt von der ägyptischer Symbolik – also schlag' jetzt zu!