CHILDREN OF BODOM

CHILDREN OF BODOM

Artikel 1 bis 25 von 46 gesamt

pro Seite

In aufsteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 25 von 46 gesamt

pro Seite

In aufsteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2

CHILDREN OF BODOM-Merch

CHILDREN OF BODOM-Merch findest du selbstverständlich bei uns im Shop. Motive der Band, die für feinsten melodischen Death Metal aus Finnland steht, haben stets das besondere Etwas. Ob Albencover, Shirts oder Hoodies, beim CHILDREN OF BODOM-Merch darf der legendäre Reaper nicht fehlen!

→ Stöber' durch unsere große Auswahl und folge dem Reaper!

Seit den Frühneunzigern lassen COB die Köpfe kreisen

COB, kurz für CHILDREN OF BODOM, haben sich nach einem mysteriösen Mordfall am Lake Bodom benannt. Klar, dass es auch textlich des Öfteren um jenes Geschehen in den 60er Jahren geht. Doch auch musikalisch sorgen die Jungs um Gitarrengott und Frontmann Alexi Laiho für offene Münder. „Something Wild“ (1997) wirbelt mit so viel tödlichen Riffs, grandiosen Soli und einprägsamen Melodien durch die Metalwelt, dass schon früh klar ist: Hier entsteht Großes! Dies bestätigen die Kinder vom Bodomsee nur zwei Jahre später: „Hatebreeder“ steht 1999 auf dem Programm und bedeutet den Durchbruch. Sowohl in Finnland als auch unter anderem in Deutschland stößt das Album mit einer genialen Mischung aus Melodic Death Metal und sehr präsenten Keyboards in die Albumcharts. Außerdem gings mit IN FLAMES auf Tour!

Folge dem Reaper!

Mit „Follow The Reaper“ (2000) haben die Jungs ihren Sound endgültig etabliert und fügen ihn dennoch Neues hinzu. Wurden die ersten Alben noch im Astia Studio aufgenommen, wird dieses Werk im legendären Abyss Studio von Peter Tägtgren produziert. Es folgen zahlreiche Shows, bis schließlich „Hate Crew Deathroll“ erscheint und mit der Wucht einer Planierraupe mit viel PS durch die Welt donnert. Nach den vier legendären Alben der Frühzeit steht die Zeit aber nicht still im finnischen Lager – stattdessen liefert die Band kontinuierlich Nackenbrecher ab, die spätestens ab „Blooddrunk“ (2008) auch einen starken Thrash-Einschlag aufweisen. Dass CHILDREN OF BODOM ihren Wurzeln aber nicht abgeschworen haben, sondern sich stets weiterentwickeln, lässt sich auch im Merch ablesen – der Reaper bleibt ebenso Bestandteil des Artworks wie flinke Gitarrensoli in der Musik. Spätestens auf „Halo Of Blood“ (2013) haben sie die Symbiose aus ihrem alten Sound und neuen Einflüssen fast zur Perfektion getrieben und auf „I Worshiped Chaos“ (2015) noch ein Tüpfelchen aufs sprichwörtliche „i“ gesetzt.

2019 steht im Zeichen des Reapers

Doch die Geschichte ist längst nicht beendet, stattdessen kündigt sich das nächste Melodic-Death-Feuerwerk an. „Hexed“ erscheint im März 2019 und lässt großes erwarten – und auch beim neuen CHILDREN OF BODOM-Merch zeigt sich der Sensenmann wieder in einer anderen Gestalt – ob das auch für das Album gilt?